HEIMATVEREIN ABENTHEUER e.V.

Die Hüttner Süssschnüsser gestalten den aktiven Teil des Heimatvereinslebens. Sowohl die Organisation von Veranstaltungen (Hahn-Äppelsche-Hahn, Eierbrunch, Gasthaus Jedermann, Suppenfest oder Tannenbaum stellen) als auch deren Durchführung ruhen in Händen dieser Gruppe. Auch bei der  Unterstützung anderer Vereine und Gruppierungen bei deren Aktionen und Veranstaltungen sind die Süssschnüsser gerne dabei.  Eine Hand wäscht die andere - und so können wir uns auch deren Hilfe sowie der Unterstützung der Einwohner  von Abentheuer gewiss sein.

Die Hüttner Süssschnüsser

Aus der im Jahre 2000 entstandenen Fußgruppe des Heimatvereins entstand im Laufe des Jahres die närrische Gruppe der Hüttner Süssschnüsser. Zunächst als Fußgruppe  an der Buhlenberger Fassnacht kamen dann Birkenfeld, Fischbach, Hermeskeil und auch Mainz dazu.  Ob als Gudsje, als Spielkarten, ob als Venezianer oder als Seeleute, ob als Cheerleader oder Joker für unser Prinzenpaar - viele Stunden flossen in die Arbeit für unsere Outfits. Wagenbau oder Verkaufsstand, Cabrio oder Handkarren - wir haben wirklich ein großes Repertoire an Erfahrungen sammeln dürfen.

 

 

Alle Kostüme  wurden aus eigener Hand und auf eigene Kosten hergestellt 

                  

Wann immer möglich sind wir mit dem Zug unterwegs. Oft war ein gemeinsames Frühstück der Auftakt unserer legendären Feldzüge gegen Mucker und Philister

Im Laufe der Zeit eroberten wir dann auch die dörfliche Saalfasnacht. Ein paar wenige werden noch wissen was es mit FKK auf sich hatte. Büttenreden, Modenschauen, Gesangsbeiträge, Live-Musik, Männerballett - wir hatten einfach alles dabei

Auftritte mit unseren Programmen hatten wir auch in Siesbach  und auch Kirschweiler. 

 

        Erstmals 2006 ließen wir dann eine Tradition unser Vorgängergeneration wieder aufleben zu lassen. Hahn-Äbbelche-Hahn singend ziehen wir durchs Dorf

  

Stets einen Tag nach dem Hahn-Äbbelsche-Hahn laden die Süssschnüsser das Dorf dann zum Eierbrunch ein. Fast jedes Jahr gelingt es den Blau-Gelben eine neue Eiervariation zu präsentieren. Alle Speisen werden ganz frisch zubereitet. Klaro - die Soleier ruhen schon länger, schließlich sollen sie ja auch schmecken. Ferner gibt es meist Eiersalate, Variationen aus gefüllte Eiern, unterschiedlich zubereitetes Rührei, Eier in Senfsosse, Eiertoasts, Eierpfannkuchen.... und und und...UND EIERWEIN

 

Mit die schönste Erfahrung war die Teilnahme an der Fasnachtsmesse im Mainzer Dom, dem anschließenden Frühstück im Feldlager der Mainzer Prinzengarde und dem folgenden Umzug im Mainzer Vorort Bretzenheim. Mal so durch das Spalier von 30 000 gutgelaunten närrischen Leuten zu gehen, ist schon eine herausragende Erfahrung.